Usability Testcenter beim DSAG-Jahreskongress 2019

Date: September 17-19
Location: Usability Testcenter (located in the Messe-Restaurant)
Venue: NCC West, Nürnberg Ebene 1

Vom 17. bis 19. September findet der diesjährige DSAG-Jahrekongress 2019 in Nürnberg statt. SAP führt auch in diesem Jahr wieder verschiedene Usability Tests durch, um neue Konzepte und Anwendungen aus unterschiedlichen Bereichen mit Endkunden zu testen. Wir laden Sie herzlich ein, an einem Usability Test teilzunehmen. Mit der Teilnahme an einem Usability Test haben Sie die Möglichkeit, neue und bestehende Produkte und Lösungen zu testen und direkt Feedback an die Produkt-Teams zu geben. Wahlweise können Sie als Tester an einem Usability Test teilnehmen und somit das Produkt selbst testen oder Sie schauen als Beobachter zu, haben aber auch die Möglichkeit, am Ende des Usability Tests Feedback an das Produkt-Team zu geben.

Sie können Sich entweder im Vorfeld online hier auf dieser Seite oder während der Veranstaltung persönlich im Usability Testcenter registrieren. Die verfügbaren Plätze sind begrenzt – registrieren Sie sich also am besten schnellstmöglich für einen Usability Test!

Sollten Sie Fragen zum Ablauf des Usability Tests oder zur Registrierung haben, schicken Sie bitte eine E-Mail an usability.testcenter@sap.com.

 

Themenübersicht:

Thema 1: Central Business Configuration − Einführungsprojekte für SAP-Cloud-Lösungen

Führen Sie die wichtigsten Schritte eines Implementierungsprojekts für eine SAP-Cloud-Lösung durch.

Beschreibung Im Rahmen der Einführung einer SAP-Cloud-Lösung erledigen Sie die wichtigsten Aufgaben des Implementierungsprojektes. Lernen Sie, wie die einzelnen Phasen und Meilensteine Sie durch die Implementierung führen und welche Schritte erforderlich sind, bis das Projekt abgeschlossen und das Produktivsystem live gesetzt werden kann.

Anm.: Die Auswahl des Lösungsumfangs ist nicht Teil dieses Usability-Tests, sondern kann in einem separaten Usability-Test auf dem DSAG-Jahreskongress  erprobt werden.

Rolle(n) Wir suchen insbesondere Experten aus den Fachbereichen, Power User / Key User oder Projektleiter von Einführungsprojekten.

Auch als Prozess- oder Implementierungsberater bei Kunden oder Partnern können Sie gerne teilnehmen, sofern Sie persönlich im Projektteam des Kunden mitarbeiten.

Vorerfahrung Erfahrungen mit (Cloud-)Einführungsprojekten sind wünschenswert, aber kein Muss.
Vorschau Mit einem interaktiven Prototypen führen Sie verschiedene Aktivitäten durch, die im Laufe eines Einführungsprojektes anfallen. Der Fokus liegt dabei auf den übergeordneten Projektaktivitäten und weniger auf detaillierten Einstellungen in den SAP-Cloud-Lösungen (wie z. B. SAP S/4HANA Cloud).

Da der Usability-Test mit einem Prototypen anstelle eines voll funktionsfähigen Systems durchgeführt wird, werden wir uns im Test auf Geschäftsprozesse bestimmter Bereiche fokussieren. Bitte haben Sie dafür Verständnis, wenn die für Ihren spezifischen Anwendungsbereich relevanten Einstellungen unter Umständen nicht Teil des Usability-Tests sind.

Sie werden die Benutzerfreundlichkeit und das grundlegende Konzept der Lösung bewerten.

Ferner können Sie mit den anwesenden Mitarbeitern aus der Entwicklungsabteilung diskutieren, wie Sie sich die Unterstützung eines SAP-Cloud-Einführungsprojektes idealerweise vorstellen und wie sich die gezeigte Lösung weiter verbessern lässt.

Hintergrund-informationen Der beschriebene Funktionsumfang befindet sich noch in der Entwicklung, so dass Sie als Teilnehmer des Usability-Tests noch vor der finalen Implementierung Einfluss auf die Entwicklung nehmen können. SAP kann allerdings keine Garantie dafür abgeben, dass und wann der gezeigte Funktionsumfang unseren Kunden zur Verfügung gestellt wird.
Datum Uhrzeit Registrieren als
17.09.2019
14:00 - 15:00
Tester
Beobachter
15:30 - 16:30
Tester
Beobachter
17:00 - 18:00
Beobachter
18.09.2019
14:00 - 15:00
Tester
15:30 - 16:30
Tester
17:00 - 18:00
Tester
Beobachter
19.09.2019
09:00 - 10:00
Tester
Beobachter
10:30 - 11:30
Tester
Beobachter
12:00 - 13:00
Tester
Beobachter

Thema 2: Central Business Configuration − produktübergreifende Definition des Lösungsumfangs Ihrer SAP-Cloud-Produkte

Definieren Sie den Lösungsumfang Ihrer SAP-Cloud-Produkte mittels der Auswahl der für Sie relevanten Geschäftsprozesse.

Beschreibung In diesem Usability-Test wählen Sie zunächst die für Ihr Unternehmen relevanten Geschäftsprozesse aus, die den Lösungsumfang der entsprechend benötigten SAP-Cloud-Produkte bestimmen. Testen Sie, wie unsere neuartige Anwendung die Auswahl vereinfacht und Sie bei der Durchführung der notwendigen Schritte unterstützt. Am Ende des Testszenarios haben Sie die notwendigen SAP-Cloud-Produkte und den Lösungsumfang festgelegt und so den Start des produktübergreifenden Implementierungsprojektes ermöglicht.

Anm.: Die Durchführung des Implementierungsprojektes ist nicht Teil dieses Usability-Tests, sondern kann in einem separaten Usability-Test auf dem DSAG-Jahreskongress  erprobt werden.

Rolle(n) Wir suchen insbesondere Experten aus den Fachbereichen, Power User / Key User, Fachbereichsleiter oder Projektleiter von Einführungsprojekten.

Als Prozess- oder Implementierungsberater bei Kunden oder Partnern können Sie gerne teilnehmen, sofern Sie persönlich die Auswahl der benötigten Geschäftsprozesse gemeinsam mit dem Kunden durchführen.

Vorerfahrung Erfahrungen mit (Cloud-)Einführungsprojekten sind wünschenswert, aber kein Muss.
Vorschau Mit einem interaktiven Prototypen führen Sie verschiedene Aktivitäten durch, um den Lösungsumfang eines oder mehrerer SAP-Cloud-Produkte festzulegen.

Da der Usability-Test mit einem Prototypen anstelle eines voll funktionsfähigen Systems durchgeführt wird, werden wir uns im Test auf Geschäftsprozesse bestimmter Bereiche fokussieren. Bitte haben Sie dafür Verständnis, wenn die für Ihren spezifischen Anwendungsbereich relevanten Einstellungen unter Umständen nicht Teil des Usability-Tests sind.

Sie werden die Benutzerfreundlichkeit und das grundlegende Konzept der Anwendung bewerten.

Ferner können Sie mit den anwesenden Mitarbeitern aus der Entwicklungsabteilung diskutieren, wie Sie sich die Unterstützung eines SAP-Cloud-Einführungsprojektes idealerweise vorstellen und wie die gezeigte Lösung weiter verbessert werden kann.

Hintergrund-informationen Der beschriebene Funktionsumfang befindet sich noch in der Entwicklung, so dass Sie als Teilnehmer des Usability-Tests noch vor der finalen Implementierung Einfluss auf die Entwicklung nehmen können. SAP kann allerdings keine Garantie dafür abgeben, dass und wann der gezeigte Funktionsumfang unseren Kunden zur Verfügung gestellt wird.
Datum Uhrzeit Registrieren als
17.09.2019
11:45 - 12:45
Tester
14:00 - 15:00
Beobachter
15:30 - 16:30
Tester
Beobachter
17:00 - 18:00
Tester
Beobachter
18.09.2019
11:45 - 12:45
Tester
14:00 - 15:00
Tester
Beobachter
15:30 - 16:30
Tester
Beobachter
17:00 - 18:00
Tester
19.09.2019
09:00 - 10:00
Tester
Beobachter
10:30 - 11:30
Beobachter
12:00 - 13:00
Tester
Beobachter

Thema 3: Intelligent Enterprise Cloud Onboarding

Wir testen neue Funktionalitäten und Anwendungen für die schnelle Heranführung von End-Anwendern an die Cloud-Lösungen von SAP.

Beschreibung Sie schlüpfen in die Rolle eines Anwenders oder eines Projektverantwortlichen und testen neue Funktionalitäten und Anwendungen für die schnelle Heranführung von Anwendern an SAP-Cloud-Lösungen. Dabei nutzen Sie beispielweise eine neue App, personalisierte Lerninhalte, persönliche Empfehlungen sowie einen digitalen Assistenten.
Rolle(n) Potenzielle Anwender von SAP-Cloud-Lösungen oder Personen, die mit der Schulung von Anwendern befasst sind.
Vorerfahrung Besondere Vorerfahrungen sind nicht erforderlich.
Vorschau Anhand von Entwicklungsprototypen werden Sie auf eine neue Art und Weise an SAP-Cloud-Lösungen herangeführt und bei Ihren ersten Tätigkeiten unterstützt. Sie lernen dabei neue Funktionen kennen, sehen sich kurze Lerninhalte an und arbeiten mit einem digitalen Assistenten.
Hintergrund-informationen Die schnelle Heranführung und Unterstützung von Anwendern ist für alle SAP-Cloud-Lösungen von großer Bedeutung. SAP erprobt daher neue Konzepte und Funktionalitäten, um diesen Prozess zu optimieren.
Datum Uhrzeit Registrieren als
17.09.2019
11:45 - 12:45
Beobachter
14:00 - 15:00
Beobachter
15:30 - 16:30
Tester
17:00 - 18:00
Beobachter
18.09.2019
11:45 - 12:45
Tester
Beobachter
14:00 - 15:00
Tester
Beobachter
15:30 - 16:30
Tester
Beobachter
17:00 - 18:00
Tester
Beobachter
19.09.2019
09:00 - 10:00
Tester
Beobachter
10:30 - 11:30
Tester
12:00 - 13:00
Tester

Thema 4: Intelligente SAP Fiori Pattern (UX4AI/ML)

Sie werden die Fähigkeiten eines intelligenten Systems entdecken, das Sie durch Ihre täglichen Aufgaben führt, proaktiv Aktionen empfiehlt und potenziell auftretende Probleme auf der Grundlage von maschinellem Lernen erkennt.

Beschreibung In dieser Session erfahren Sie, wie es ist, mit einem intelligenten System zu arbeiten. SAP Fiori organisiert Ihr Unternehmen und führt Sie durch Ihre täglichen Aufgaben. Kernelement der zukünftigen SAP-Fiori-Umgebung sind proaktive Empfehlungen, die den Handlungs- und Entscheidungsprozess enorm beschleunigen. Auch mit Hilfe der künstlichen Intelligenz und des maschinellen Lernens kann das System potenziell kritische Situationen in Ihrem Business erkennen und den Anwender darauf aufmerksam machen. Es werden nicht nur alle relevanten Informationen gesammelt, sondern auch Lösungsvorschläge erarbeitet, wie sich das Problem am besten lösen lässt. Alle Inhalte, die der Benutzer sieht und mit denen er interagiert, sind sinnvoll organisiert, um Ihr Unternehmen möglichst effizient zu führen. Diese Integration der künstlichen Intelligenz revolutioniert den Workflow der SAP-Fiori-Anwender und die Art und Weise, wie Menschen mit Unternehmenssoftware arbeiten.
Rolle(n) Projekt Manager aus allen Bereichen (IT, Personalabteilung, Vertrieb, Executive Management etc.)
Vorerfahrung Besondere Vorerfahrungen sind nicht erforderlich.
Vorschau Sie werden die Fähigkeiten eines intelligenten Systems entdecken, das Sie durch Ihre täglichen Aufgaben führt, proaktiv Aktionen empfiehlt und potenziell auftretende Probleme auf der Grundlage von maschinellem Lernen erkennt. Erfahren Sie, wie künstliche Intelligenz Ihre Prozesse beschleunigt und Ihre Arbeitsweise revolutioniert.
Hintergrund-informationen Die Zukunft von SAP Fiori ist intelligent. Proaktives Verhalten des Systems und intelligent organisierte Inhalte sind Schlüsselmerkmale der nächsten Generation von Unternehmenssoftware. Aber das intelligente Unternehmen kann nur mit dem richtigen Einsatz von künstlicher Intelligenz für seine Nutzer funktionieren. Die Arbeit mit einem intelligenten System verändert die Art und Weise, wie Benutzer Inhalte konsumieren und Maßnahmen ergreifen, und erfordert daher neue Interaktionsmuster.
Datum Uhrzeit Registrieren als
17.09.2019
15:30 - 16:30
Beobachter
17:00 - 18:00
Beobachter
18.09.2019
11:45 - 12:45
Beobachter
14:00 - 15:00
Tester
Beobachter
15:30 - 16:30
Tester
Beobachter
17:00 - 18:00
Beobachter
19.09.2019
09:00 - 10:00
Tester
Beobachter
10:30 - 11:30
Beobachter
12:00 - 13:00
Tester

Thema 5: SAP Analytics Cloud − Accounting: Create a custom analytical report using the Accounting VDM

Erhalten Sie einen Einblick, wie sich kundenspezifische Reporting-Anforderungen mittels der SAP Analytics Cloud  unter Verwendung des virtuellen Datenmodells (VDM) am Beispiel einer Accounting-Anforderung umsetzen lassen.

Beschreibung Lernen Sie die grundlegenden Konzepte einiger Reporting-Möglichkeiten der SAP Analytics Cloud unter Einsatz des virtuellen Datenmodells mit dem Fokus auf den Bereich Accounting kennen. Sie haben die Möglichkeit, frühzeitig Feedback zu der geplanten Anwendung und der Benutzerfreundlichkeit zu geben. Mit der Teilnahme sichern Sie sich die Chance, langfristig in die Weiterentwicklung des Produktes eingebunden zu werden.
Rolle(n) Key User im Accounting, die aktiv an der Umsetzung von Reporting-Anforderungen im Rechnungswesen beteiligt sind
Vorerfahrung Erfahrungen mit der schwerpunktmäßigen Umsetzung von Reporting- Anforderungen im Bereich Rechnungswesen sind nützlich.
Vorschau Sie lernen die grundlegenden Konzepte der SAP Analytics Cloud unter Verwendung des virtuellen Datenmodells im Accounting kennen.
Hintergrund-informationen Im Zuge des anwenderzentrierten Softwaregestaltungsprozesses bindet die SAP für die Umsetzung analytischer Anforderungen mittels der SAP Analytics Cloud unter Einsatz des virtuellen Datenmodells frühzeitig Anwender ein, um deren Bedürfnisse mit in die Entwicklung einfließen zu lassen.

 

Datum Uhrzeit Registrieren als
17.09.2019
14:00 - 15:00
Tester
17:00 - 18:00
Beobachter
18.09.2019
11:45 - 12:45
Beobachter
14:00 - 15:00
Tester
Beobachter
15:30 - 16:30
Tester
Beobachter
17:00 - 18:00
Tester
Beobachter
19.09.2019
09:00 - 10:00
Tester
Beobachter
10:30 - 11:30
Beobachter
12:00 - 13:00
Tester
Beobachter

Thema 6: SAP Customer Experience & Solutions − Business Process Monitoring as part of SAP Cloud ALM

Entdecken Sie die Zukunft des Business Process Monitoring als Teil von SAP Cloud ALM für die Intelligent Suite.

Beschreibung SAP Cloud Application Lifecycle Management (SAP Cloud ALM ) ist eine neue, cloudbasierte Lösung, die den gesamten Lebenszyklus der Anwendungen cloud-basierter Kunden abdeckt. Als Funktion im Rahmen von SAP Cloud ALM for Operations befindet sich das Business Process Monitoring aktuell in der Neuentwicklung.

Nehmen Sie an unserer Session teil, um die Benutzerfreundlichkeit sowie grundlegende Konzepte der Anwendung kennenzulernen und zu bewerten.

Rolle(n) und Personas Wir suchen idealerweise Experten aus den folgenden Bereichen:

Globaler / lokaler Verantwortlicher der End-to-End-Geschäftsprozesse:

  • Verantwortlich für die Definition, Überwachung und Verbesserung von End-to-End-Prozessen. Die Rolle liegt normalerweise in der Geschäftseinheit Global COO.

Manager für die globalen / lokalen Geschäftsprozesse:

  • Fachexperte, verantwortlich für die Definition, Überwachung und Verbesserung von Prozessen. Die Rolle ist normalerweise für eine Geschäftseinheit verantwortlich.

Power User / Admin: Verwaltung der Cloud-Anwendung im Bereich COO Analytics:

  • Bericht über strategische und operative KPIs

COO Transformation Consultant:

  • Unternehmensprozesse transformieren
Vorerfahrung Erfahrungen im Bereich Business Process Monitoring mit SAP-Tools oder auch von Drittanbietern sind von Vorteil, aber keine zwingende Voraussetzung.
Vorschau Sie nutzen einen englischsprachigen Entwicklungsprototypen und erleben dabei die verschiedensten Anwendungsfälle wie Drill-down von einer End-zu-End-Sicht zur detaillierten Analyse, Konfigurationsmöglichkeiten, grundlegendes Navigationsparadigma und vieles mehr.
Hintergrund-informationen Das Geschäftsprozess-Monitoring unterstützt alle SAP-Cloud-Lösungen entlang der durchgängigen Prozesse (z. B. Total Workforce Management, Source-to-Pay, Lead-to-Cash und Design-to-Operate) des intelligenten Unternehmens. Ziel des Business Process Monitorings ist es, den Ablauf des gesamtes Prozesses transparent zu machen und die Erkennung von Anomalien während der Prozessausführung über die gesamte Systemlandschaft des Kunden hinweg zu unterstützen.

 

Datum Uhrzeit Registrieren als
17.09.2019
11:45 - 12:45
Tester
Beobachter
14:00 - 15:00
Tester
Beobachter
15:30 - 16:30
Tester
Beobachter
17:00 - 18:00
Tester
Beobachter
18.09.2019
11:45 - 12:45
Beobachter
14:00 - 15:00
Tester
Beobachter
15:30 - 16:30
Tester
17:00 - 18:00
Tester
Beobachter
19.09.2019
09:00 - 10:00
Tester
10:30 - 11:30
Tester
Beobachter
12:00 - 13:00
Tester
Beobachter

Thema 7: SAP Customer Order Sourcing – Strategy Builder

Verwenden Sie den Strategy Builder, um intelligente Strategien zur Bezugsquellenfindung zu erstellen, die die Omnichannel-Prozesse in Ihrem Geschäftsbetrieb abbilden und Ihre Geschäftsziele bestmöglich unterstützen.

Beschreibung Sie lernen den Strategy Builder und seine Funktionsweise kennen. Der Strategy Builder ermöglicht das Modellieren von Sourcing-Strategien. Diese Sourcing-Strategien können beispielsweise in Ihrem Web Shop zugeordnet werden, um Ihren Kunden (typischerweise B2C Szenario) z.B. Informationen darüber zu geben, welche Produkte zum Verkauf stehen, in welcher Menge und wann sie geliefert werden können. Dabei wählen Sie Ihre Sourcing-Strategien so, dass sie optimal auf Ihre allgemeinen Geschäftsziele abgestimmt sind. Mittels zentraler Reservierung der benötigten Ressourcen, ist der Sourcing-Service auch in der Lage, Omnichannel-Prozesse in Ihrem Geschäftsbetrieb zu unterstützen. Durch Verwendung einer Schnittstelle, können kundenspezifische Felder innerhalb des Strategy Builders genutzt werden, um so noch flexibler auf die jeweiligen Anforderungen an das Sourcing einzugehen.

Dabei können Sie gleichzeitig die Benutzerfreundlichkeit und grundlegende Konzepte der Anwendung, sowie deren Erweiterbarkeit bewerten.

Rolle(n) Geschäftspersonen oder Logistiker, die im Omnichannel-Geschäftsbetrieb in den Industriebereichen Einzelhandel oder Konsumgüter involviert sind
Vorerfahrung Besondere Vorerfahrungen sind nicht notwendig.
Vorschau Mit dem Strategy Builder erstellen Sie neue Sourcing-Strategien für den Bezug von Gütern oder Dienstleistungen aus mehr als einer Bezugsquelle. Außerdem können Sie bestehende Sourcing-Strategien für einen bestimmten Markt anzeigen lassen und bearbeiten. Zusätzlich zu den standardmäßig verfügbaren Elementen ermöglicht der Strategy Builder auch die Verwendung kundenspezifischer Felder, die zuvor über eine Schnittstelle definiert wurden.

Gerne laden wir Sie ein, zu testen, wie Sie die Benutzeroberfläche des Strategy Builders verwenden würden, um Ihre eigenen Sourcing-Strategien zu erstellen. Wir freuen uns über Feedback zur Benutzerfreundlichkeit unserer Anwendung und deren Erweiterbarkeit.

Hintergrund-informationen SAP Customer Order Sourcing wird verwendet, um Produktverfügbarkeits- und Bezugsinformationen für Unternehmen bereitzustellen, die nach dem Omnichannel-Geschäftsmodell arbeiten.

Dabei handelt es sich um einen Cloud-Service, der browserbasierte Nutzeroberflächen zur Erstellung und Verwaltung von Strategien für die Bezugsquellenfindung bereitstellt. API-Endpunkte ermöglichen das Persistieren und Abfragen von Produktverfügbarkeitsinformationen, Produktreservierungen, Bezugsquellen sowie kundenspezifischer Attribute und deren Werte.

Im Zusammenspiel der konfigurierten Strategie und der Daten lässt sich innerhalb kürzester Zeit die Bezugsquelle für ein Produkt ermitteln.

Datum Uhrzeit Registrieren als
17.09.2019
11:45 - 12:45
Tester
Beobachter
14:00 - 15:00
Tester
Beobachter
15:30 - 16:30
Tester
17:00 - 18:00
Tester
Beobachter
18.09.2019
11:45 - 12:45
Tester
Beobachter
14:00 - 15:00
Tester
15:30 - 16:30
Tester
Beobachter
17:00 - 18:00
Tester
Beobachter
19.09.2019
09:00 - 10:00
Tester
Beobachter
10:30 - 11:30
Tester
Beobachter
12:00 - 13:00
Beobachter

Thema 8: SAP Data Warehouse Cloud – Definition von Kennzahlen (KPIs)

Erstellen Sie neue Kennzahlen in der Anwendung und diskutieren Sie mit uns verschiedene Konzepte zur Kennzahlen-Definition und -Nutzung.

Beschreibung Anhand einer Anwendung und eines Prototyps führen Sie mit uns ein Gespräch über Konzepte rund um die Definition von KPIs (Key Performance Indicators, Kennzahlen).
Rolle(n) Diskussionsfreudige Personen mit einem gewissen Interesse für Kennzahlen
Vorerfahrung Wir suchen Personen mit und ohne Vorerfahrung.
Vorschau Nach einem kurzen Vorgespräch erhalten Sie kurze Aufgaben, KPIs zu definieren. Dies geschieht in einer Anwendung und/oder mit einem Prototypen. Darauf aufbauend möchten wir mit Ihnen eine ausführliche Diskussion rund ums Thema KPI-Definition führen.
Hintergrund-informationen Die Anzeige von Kennzahlen ist eine wichtige Funktion jeder Business-Software. Wir möchten die Definition von KPIs auch Personen ohne tiefgreifendes technisches Wissen ermöglichen.
Datum Uhrzeit Registrieren als
17.09.2019
11:45 - 12:45
Beobachter
14:00 - 15:00
Tester
Beobachter
15:30 - 16:30
Beobachter
17:00 - 18:00
Tester
Beobachter
18.09.2019
11:45 - 12:45
Tester
Beobachter
14:00 - 15:00
Tester
Beobachter
15:30 - 16:30
Tester
Beobachter
17:00 - 18:00
Tester
Beobachter
19.09.2019
09:00 - 10:00
Tester
Beobachter
10:30 - 11:30
Tester
Beobachter
12:00 - 13:00
Tester
Beobachter

Thema 9: SAP Enterprise Portfolio and Project Management − Intelligent Resource Management in the Cloud

Erhalten Sie einen Einblick in die Konzepte von Intelligent Resource Management und erleben Sie, wie die SAP-Lösung der Zukunft in diesem Bereich aussehen wird.

Beschreibung Lernen Sie das aktuell in der Neugestaltung befindliche SAP Intelligent Resource Management und dessen grundlegende Konzepte kennen. Nutzen Sie die Möglichkeit, frühzeitig Feedback zu der geplanten Anwendung und der Benutzerfreundlichkeit zu geben. Mit Ihrer Teilnahme haben Sie die Chance, langfristig in die Weiterentwicklung des Produktes eingebunden zu werden.
Rolle(n) Personen, die Ressourcen unter Berücksichtigung der Auslastung bestehender Projektzuweisungen neuen oder geänderten Arbeitspaketen zuweisen (zentrale/r Resource Manager/in)
Vorerfahrung Erfahrung mit SAP S/4HANA Cloud for Resource-Management und/oder anderen Resource-Management-Produkten von SAP ist nützlich, aber nicht notwendig.
Vorschau Sie lernen die Konzepte von SAP Intelligent Resource Management kennen, indem Sie grundlegende Aufgaben eines Resource Managers in einem Prototypen ausführen werden.
Hintergrund-informationen Im Zuge des anwenderzentrierten Softwaregestaltungsprozesses bindet die SAP für das Intelligent Resource Management frühzeitig Anwender ein, um deren Bedürfnisse mit in die Entwicklung einfließen zu lassen.
Datum Uhrzeit Registrieren als
17.09.2019
11:45 - 12:45
Tester
Beobachter
14:00 - 15:00
Tester
Beobachter
15:30 - 16:30
Tester
Beobachter
17:00 - 18:00
Tester
Beobachter
18.09.2019
15:30 - 16:30
Tester
Beobachter
17:00 - 18:00
Tester
Beobachter
19.09.2019
09:00 - 10:00
Tester
Beobachter
10:30 - 11:30
Tester
Beobachter
12:00 - 13:00
Tester
Beobachter

Thema 10: SAP Fiori 3 in Action: SAP for Me – Ihre personalisierte Interaktion mit SAP

SAP for Me ist Ihr digitaler Begleiter, der Transparenz über Ihre SAP-Lösungen schafft. Erleben Sie 60 Minuten lang, wie SAP for Me die wichtigsten Informationen auf der Grundlage Ihrer spezifischen SAP-Lösungen, Ihrer Interessen und Präferenzen wie Lizenzen, Bestellungen, Schulungen, Kontakte und vieles mehr einfach miteinander verbindet.

Beschreibung SAP for Me wurde auf der SAPPHIRE NOW eingeführt und schafft Transparenz über alle Ihre SAP-Lösungen an EINEM Ort.

Während dieser Session haben Sie die Möglichkeit, die neueste Version von SAP for Me kennenzulernen und neue Funktionen im Rahmen der kommenden Releases zu testen. Sie erfahren mehr über die Zukunft Ihrer Interaktion mit SAP und sehen die neueste Innovation mit dem SAP-Fiori-3-Design in Aktion.

Ihr Feedback ist sehr willkommen! Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, die zukünftige Entwicklung von SAP for Me direkt zu beeinflussen. Schließlich sind wir von dem Konzept überzeugt, unser Portal MIT unseren Kunden und FÜR unsere Kunden aufzubauen.

Bitte beachten Sie, dass die Session auf Deutsch stattfindet, der Prototyp jedoch ausschließlich in Englisch verfügbar ist.

Rolle(n)
  • Jeder, der an diesem Thema und innovativen Lösungen interessiert ist
  • Alle Benutzer, die produktbezogene Entscheidungen für ihr Unternehmen treffen, sind willkommen.
Vorerfahrung
  • Es sind keine speziellen Vorkenntnisse erforderlich.
Vorschau In dieser Session haben Sie die Möglichkeit, den aktuellsten Prototypen von SAP for Me zu testen. SAP for Me schafft mehr Transparenz über Ihre SAP-Lösungen basierend auf Ihren Rollen und Interessen. Zudem können Sie für Sie relevante Informationen einsehen und ggf. sofortige Maßnahmen ergreifen.

Nutzen Sie folgendes Potenzial von SAP for Me:

  • Sehen Sie Ihr SAP-Lösungsportfolio ein.
  • Verwalten Sie Ihre (SAP-lösungsspezifischen) Events.
  • Gewinnen Sie einen Überblick über Ihre Softwarelizenzen und deren Status.
  • Überwachen Sie die Verfügbarkeit Ihrer Cloud-Lösungen.
  • Greifen Sie auf alle Ihre Benachrichtigungen an einem einzigen Ort zu.
Hintergrund-informationen SAP for Me ist Ihr digitaler Begleiter, der Transparenz über Ihre SAP-Lösungen schafft. Auf dem Weg Ihres Unternehmens zum Intelligent Enterprise liefert er relevante Erkenntnisse, beschleunigt wichtige Aktionen und sorgt für eine einfache und schnelle Interaktion mit SAP.
Datum Uhrzeit Registrieren als
17.09.2019
11:45 - 12:45
Beobachter
14:00 - 15:00
Tester
15:30 - 16:30
Tester
17:00 - 18:00
Tester
Beobachter
18.09.2019
11:45 - 12:45
Tester
Beobachter
14:00 - 15:00
Tester
Beobachter
15:30 - 16:30
Beobachter
17:00 - 18:00
Tester
Beobachter
19.09.2019
09:00 - 10:00
Tester
Beobachter
10:30 - 11:30
Beobachter
12:00 - 13:00
Tester
Beobachter

Thema 11: SAP Fiori 3.0: Notifikationen für das intelligente Unternehmen

Fühlen, sehen und testen Sie Notifikationen für SAP Fiori 3.0. Sie sind der beste Weg, um einen Benutzer zu informieren, dass es wichtige Informationen gibt, die seine Aufmerksamkeit erfordern.

Beschreibung Notifikationen sind das Mittel der Wahl, um einen Benutzer zu informieren, dass es wichtige Informationen gibt, die seine Aufmerksamkeit benötigen. Im Notifikationen Center als zentralen Anlaufpunkt können Sie Notifikationen aus allen Produkten überblicken. Lernen Sie, wie man mit Notifikationen agiert und geben Sie uns Ihr Feedback. Nutzen Sie so die Möglichkeit, Entwicklung und Design zu beeinflussen.
Rolle(n) Alle Benutzer, die bereits mit Notifikationen arbeiten oder arbeiten möchten
Vorerfahrung Es sind keine Vorkenntnisse mit SAP Fiori notwendig.
Vorschau Mit unserem interaktiven Prototypen erfahren Sie, wie Notifikationen Sie in Ihrer täglichen Arbeit unterstützen und wie Sie mit Notifikationen der unterschiedlichsten Art arbeiten. Teilen Sie uns bitte Ihre wertvolle Meinung zur Benutzbarkeit und zum Design mit!
Hintergrund-informationen Der neue Notifikationen-Service ermöglicht Benutzern den Umgang mit Notifikationen aus allen SAP-Produkten an einem Platz.
Datum Uhrzeit Registrieren als
17.09.2019
11:45 - 12:45
Tester
Beobachter
14:00 - 15:00
Tester
Beobachter
15:30 - 16:30
Tester
Beobachter
17:00 - 18:00
Tester
Beobachter
18.09.2019
14:00 - 15:00
Tester
15:30 - 16:30
Tester
Beobachter
17:00 - 18:00
Tester
19.09.2019
09:00 - 10:00
Tester
Beobachter
10:30 - 11:30
Tester
Beobachter

Thema 12: SAP Intelligent Enterprise Experience: Lead-to-Cash Scenario

Nehmen Sie an unserer Session teil, um die Zukunft des Lead-to-Cash-Prozesses kennenzulernen.

Beschreibung Lead-to-Cash ist einer der wichtigsten und geschäftskritischsten Prozesse in einem Unternehmen. Er beginnt mit dem Interesse eines Kunden für ein bestimmtes Produkt, umfasst Marketing, Opportunity- und Angebotsmanagement und endet mit der Auftragsabwicklung, dem Versand sowie der Rechnungsstellung. Der Prozess erstreckt sich über verschiedene SAP-Lösungen, die eine konsistente und integrierte Benutzererfahrung bieten müssen.

Nehmen Sie an unserer Session teil, um die nächste Generation der intelligenten Geschäftssoftware kennenzulernen. Damit die Verkaufsprozesse proaktiver gestaltet werden können, kommen künstliche Intelligenz und eine detaillierte Datenintegration zum Einsatz.

Rolle(n) Jeder, der im Vertrieb oder Marketing tätig ist und sich um Kundenbelange kümmert, z. B.:

  • Vertriebsmitarbeiter / Manager
  • Kundenbetreuer
  • Marketing Campaign Manager
  • Serviceplaner / Manager
Vorerfahrung Kenntnisse des Lead-to-Cash-Prozesses sind erforderlich. Erfahrung mit SAP Fiori wäre nützlich, aber nicht notwendig.
Vorschau Anhand eines fiktiven Szenarios werden Sie durch den Lead-to-Cash-Prozess geführt. Dabei werden Sie typische Aufgaben ausführen, beginnend mit der Kaufabsicht des Kunden und endend mit der Umsatzrealisierung.

Während dieser Session haben Sie die Möglichkeit, die Benutzerfreundlichkeit und grundlegende Konzepte der Anwendung zu bewerten. Ihr Feedback ist entscheidend für die Gestaltung der nächsten Schritte in der Produktentwicklung.

Hintergrund-informationen Der Test wird mit einem englischsprachigen Entwicklungsprototypen durchgeführt. Ein deutsches Glossar für die wichtigsten Begriffe wird bereitgestellt.
Datum Uhrzeit Registrieren als
17.09.2019
14:00 - 15:00
Tester
Beobachter
15:30 - 16:30
Tester
Beobachter
17:00 - 18:00
Tester
Beobachter
18.09.2019
11:45 - 12:45
Tester
Beobachter
14:00 - 15:00
Tester
Beobachter
15:30 - 16:30
Tester
17:00 - 18:00
Tester
Beobachter
19.09.2019
09:00 - 10:00
Tester
Beobachter
10:30 - 11:30
Tester
Beobachter
12:00 - 13:00
Tester
Beobachter

Thema 13: SAP Note Assistant – überarbeitete Benutzerführung

Erhalten Sie einen Einblick in die überarbeitete Benutzerführung des SAP Note Assistant und erfahren Sie, wie Sie in Zukunft Hinweise auf einfache und intelligente Art implementieren können.

Beschreibung Der SAP Note Assistant unterstützt Sie seit zwei Jahrzehnten bei der Wartung Ihrer Systeme. Wir laden Sie dazu ein, eine neue Variante der Benutzerführung kennenzulernen. Dabei haben Sie die Möglichkeit, die zugrunde liegenden Konzepte zu beurteilen und das neue Verhalten auszuprobieren.
Rolle(n) SAP Basis Consultant
Vorerfahrung Erfahrungen mit dem SAP Note Assistant und dem Ein- und Ausbau von Hinweisen und transportbasierten Korrekturanleitungen sind hilfreich, aber nicht zwingend notwendig.
Vorschau Mit Hilfe von anklickbaren Mock-ups und Entwicklungsprototypen werden einige der üblichen Prozesse im SAP Note Assistant durchlaufen, wie das Einspielen oder der Ausbau von Hinweisen mit oder ohne transportbasierten Korrekturanleitungen.
Hintergrund-informationen SAP Note Assistant ist das Werkzeug der Wahl, wenn Sie Korrekturen in Ihre ABAP-basierten Systeme des SAP NetWeaver AS einspielen und verteilen wollen. Das Werkzeug hilft Ihnen dabei, den Überblick über die verschiedenen, notwendigen Korrekturen zu behalten. Weiterhin unterstützt es Sie bei der Implementierung von automatischen, manuellen und auch transportbasierten Korrekturen in Ihrem System.
Datum Uhrzeit Registrieren als
17.09.2019
15:30 - 16:30
Tester
Beobachter
18.09.2019
15:30 - 16:30
Beobachter
17:00 - 18:00
Tester
19.09.2019
09:00 - 10:00
Beobachter
10:30 - 11:30
Beobachter
12:00 - 13:00
Beobachter

Thema 14: SAP ONE Support Launchpad and SAP Support Portal

Entdecken Sie in einer 60-minütigen Usability-Session, wie Sie durch das Zusammenspiel von SAP ONE Support Launchpad mit dem SAP Support Portal auf einfache und personalisierte Art und Weise service- und supportbezogene Aufgaben im Kontext Ihres digitalen Wandels durchführen können. Und beeinflussen Sie nicht zuletzt die zukünftige Entwicklung dieser SAP-Lösungen.

Beschreibung Das SAP ONE Support Launchpad bietet einen zentralen und personalisieren Zugang in die Welt der Service- und Support-Applikationen − das SAP Support Portal beinhaltet alle Informationen rund um Service und Support.

In diesem Usability-Test lernen Sie unsere neuesten Versionen und Ideen der beiden Lösungen und deren Zusammenspiel kennen.

Durch Ihre Teilnahme und Ihr Feedback können Sie SAP dabei unterstützen, die Benutzerfreundlichkeit, Benutzerinteraktion und grundlegenden Konzepte dieser Lösungen zu verbessern.

Rolle(n) Jeder, der sich für das Thema interessiert

Gerne Personen, die für den Betrieb und Support einer SAP-Softwarelösung verantwortlich sind

Vorerfahrung Eine spezielle Vorerfahrung für die Teilnahme ist nicht erforderlich.

Erfahrungen mit Webapplikationen sowie Applikationen aus dem Bereich Service und Support sind willkommen.

Vorschau Innerhalb des Usability-Tests stellen wir Ihnen die neuesten Lab-Preview-Versionen des SAP ONE Support Launchpads, des SAP Support Portals und verschiedener Support-Applikationen zur Verfügung.

Sie haben die Möglichkeit zu erleben, wie die Kombination aus dem SAP ONE Support Launchpad und dem SAP Support Portal, sowie den beinhalteten Applikationen und Informationen Sie bei Ihren täglichen Aufgaben unterstützen, wie z. B.:

  • der Suche nach support-relevanten Informationen und Lösungen
  • dem aufgabenbasierten, gesamtheitlichen Navigieren zwischen Applikationen und Dokumenten
  • der Interaktion mit SAP im Fall von Fragen oder Problemen (Incidents, Chat, Schedule an Expert etc.)
  • dem Management Ihrer Systeme und Support User
  • und bei weiteren support-bezogenen Aufgaben.
Hintergrund-informationen Das SAP ONE Support Launchpad einschließlich der darin enthaltenen Service- und Support- Applikationen ist die drittmeist besuchte Website der SAP – mit bis zu 90.000 verschiedenen Benutzern täglich. Mit 20 Millionen Visits pro Jahr ist das SAP Support Portal ähnlich hoch frequentiert.

Änderungen in beiden Lösungen haben einen großen Einfluss auf das Arbeiten der mehr als eine Million Service und Support User.

Die Teilnahme am Usability-Test bietet Ihnen die Möglichkeit, diese Applikationen maßgeblich zu beeinflussen und SAP bei der Sicherstellung von endbenutzer-orientierten Lösungen zu unterstützen.

Datum Uhrzeit Registrieren als
17.09.2019
15:30 - 16:30
Beobachter
17:00 - 18:00
Tester
18.09.2019
15:30 - 16:30
Tester
Beobachter
17:00 - 18:00
Tester
Beobachter
19.09.2019
09:00 - 10:00
Tester
10:30 - 11:30
Beobachter
12:00 - 13:00
Tester
Beobachter

Thema 15: SAP Road Maps – Bereitstellung von nutzungsorientierten Roadmaps, die die Entwicklung der Produkte und Lösungen von SAP aus der Wert- und Funktionsperspektive beschreiben.

Informieren Sie sich mit Hilfe der SAP Road Maps über zukünftige, strategische Weiterentwicklungen Ihrer Branche. SAP Road Maps bieten Ihnen eine Übersicht der geplanten Funktionen und Weiterentwicklungen der SAP-Produkte und -Lösungen.

Beschreibung Sie lernen die neue interaktive Darstellung von SAP Road Maps kennen, die es Ihnen ermöglicht, in die verschiedenen Informationsebenen einzutauchen. Sowohl strategische als auch operative Details werden in einem neuen Prototypen entlang von Wertetreibern dargestellt.
Rolle(n) Personen, die sich aus strategischer oder operativer Sicht mit SAP Road Maps beschäftigen
Vorerfahrung Es sind keine besonderen Vorerfahrungen notwendig.
Vorschau Sie navigieren durch den neuen SAP-Road-Maps-Prototypen entlang bestimmter Aufgaben, um sowohl die Interaktion der Applikation als auch insbesondere die inhaltlichen Bestandteile und Strukturen zu validieren.
Hintergrund-informationen Ziel ist es, die klassischen SAP Road Maps in einem interaktiven und wertebasierten Format zur Verfügung zu stellen, das es dem Benutzer ermöglicht, in einer einfachen, aber flexiblen Art Roadmap-Informationen zielgerichtet abzurufen. Ein erster Prototyp wurde bereits auf der SAPPHIRE 2019 vorgestellt.
Datum Uhrzeit Registrieren als
17.09.2019
11:45 - 12:45
Beobachter
14:00 - 15:00
Tester
15:30 - 16:30
Tester
17:00 - 18:00
Beobachter
18.09.2019
11:45 - 12:45
Beobachter
14:00 - 15:00
Tester
17:00 - 18:00
Beobachter
19.09.2019
09:00 - 10:00
Beobachter
10:30 - 11:30
Beobachter
12:00 - 13:00
Tester
Beobachter

Thema 16: SAP S/4HANA Cloud: Transfer von aussagekräftigen Testdaten aus dem P-System ins Q-System als Self-Service

Planen und führen Sie selbstständig Datentransfers aus Ihrem P- ins Q-System durch und ermöglichen Sie Ihren Projektteams, in einer nahezu P-System-identischen Umgebung zu implementieren und testen.

Beschreibung Mit der SAP-Fiori-App „Provide Testdata“ können Sie in Zukunft selbstständig Datentransfers planen und anstoßen. Führen Sie einen solchen Transfer in einer Simulation selbstständig aus und erhalten Sie Einblicke in das Konzept dieser Lösung. Sie lernen einzelne Schritte und die User-Interaktionen der SAP-Fiori-App kennen.

Bewerten Sie bitte die Benutzerfreundlichkeit der SAP-Fiori-App und geben Sie uns Feedback.

Rolle(n) Alle Personen mit einem übergreifenden Blick auf die SAP-Implementierung, die zudem technische Zusammenhänge erkennen und Grundkenntnisse über Datenstrukturen (Stamm- vs. Bewegungsdaten) in SAP- Systemen haben
Vorerfahrung Einblicke in die Strukturen von SAP-Systemlandschaften wären hilfreich. Erfahrungen mit der SAP S/4HANA Cloud sind nützlich, aber nicht notwendig.

Die Sprache in der zu testende Fiori-App wird Englisch sein. Das Interview wird auf Deutsch geführt.

Vorschau In einer klickbaren Simulation planen und bereiten Sie einen Transfer von Daten aus dem P- ins Q-Systems vor. Die Anwendung leitet Sie durch die nötigen Vorbereitungsschritte. Am Ende führen Sie den tatsächlichen Transferlauf durch und überwachen ihn.
Hintergrund-informationen Der Transfer von Daten aus dem P- ins Q-System umfasst Stamm- und Bewegungsdaten. Es werden keinerlei Konfigurationsdaten transportiert. Personenbezogene Daten werden beim Transfer anonymisiert.
Datum Uhrzeit Registrieren als
17.09.2019
11:45 - 12:45
Beobachter
14:00 - 15:00
Beobachter
15:30 - 16:30
Tester
17:00 - 18:00
Tester
Beobachter
18.09.2019
11:45 - 12:45
Tester
14:00 - 15:00
Tester
Beobachter
15:30 - 16:30
Tester
Beobachter
17:00 - 18:00
Tester
Beobachter
19.09.2019
09:00 - 10:00
Tester
Beobachter
10:30 - 11:30
Tester

Thema 17: SAP-Fiori-Applikationen für das Controlling – Stammdaten in der Gemeinkostenrechnung

Testen Sie mit uns neue SAP-Fiori-Apps und Konzepte für die Stammdatenverwaltung im Bereich der Gemeinkostenrechnung.

Beschreibung Lernen Sie die neu entwickelten Apps aus dem Funktionsbereich SAP S/4HANA Gemeinkostenrechnung kennen, mit denen Sie die Stammdaten wie folgt bearbeiten und analysieren können:

  • Kostenstellen verwalten
  • Leistungsarten verwalten
  • Statistische Kennzahlen verwalten

Nutzen Sie gleichzeitig die Möglichkeit, die Benutzerfreundlichkeit und grundlegende Konzepte der Anwendung zu bewerten.

Rolle(n) Gemeinkostencontroller, die sich mit Stammdaten (z. B. Kostenstellen) beschäftigen
Vorerfahrung Erfahrungen im Umgang mit Gemeinkostenstammdaten (z. B. Kostenstellen) sind erforderlich.
Vorschau Mit den neuen SAP-Fiori-Apps oder interaktiven Prototypen können Sie Stammdaten mit ihren Gültigkeitszeiträumen anzeigen, neue Stammdaten (z. B. Kostenstellen, Leistungsarten, statistische Kennzahlen) anlegen und detaillierte Informationen bearbeiten. Sie können zudem einen Verwendungsnachweis sowie eine Liste der Änderungen für Stammdaten anzeigen.
Hintergrund-informationen Im Rahmen von SAP S/4HANA Cloud und On-Premise werden verschiedene Geschäftsprozesse und Anwendungen im Bereich der Gemeinkostenrechnung auf SAP Fiori – die einheitliche und benutzerfreundliche Oberfläche – umgestellt.
Datum Uhrzeit Registrieren als
17.09.2019
11:45 - 12:45
Tester
14:00 - 15:00
Tester
Beobachter
15:30 - 16:30
Beobachter
17:00 - 18:00
Tester
Beobachter
18.09.2019
11:45 - 12:45
Tester
Beobachter
15:30 - 16:30
Tester
Beobachter
17:00 - 18:00
Beobachter
19.09.2019
09:00 - 10:00
Tester
Beobachter
10:30 - 11:30
Tester
Beobachter
12:00 - 13:00
Tester
Beobachter

Thema 18: SAP-Fiori-Applikationen für das Gemeinkosten-Management

Nutzen Sie SAP-Fiori-Applikationen im Bereich des Gemeinkosten-Controllings. Sie bieten verschiedene Möglichkeiten in puncto Buchung, Umbuchung sowie Reporting.

Beschreibung Folgende SAP-Fiori-Applikationen können Anwender − u.a. Controller (Overhead Accountants) − regelmäßig im Bereich des Gemeinkosten-Managements nutzen: Applikationen für die Verbuchung von Leistungsverrechnungen oder zur Änderung der Werte von statistischen Kennzahlen bzw. dazugehörigen Korrekturumbuchungen. Verwandte SAP-GUI-Transaktionen sind KB21/3/4N und KB31/3/4N.

Die Anwender können mit diesen Applikationen beispielsweise neue Leistungsverrechnungen buchen, existierende korrigieren bzw. stornieren oder auch die Liste der gebuchten Leistungsverrechnungen analysieren.

Rolle(n) Overhead Accountant
Vorerfahrung Erfahrungen mit SAP-GUI-Transaktionen KB21N bzw. KB31N oder Erfahrungen mit anderen SAP-Fiori-Applikationen sind von Vorteil, aber nicht notwendig.
Vorschau Sie arbeiten mit beiden oben erwähnten Applikationen in einem internem Testsystem und bieten dem Entwicklungsteam so wertvolle Informationen über die Funktionalität und Gebrauchstauglichkeit der Applikationen.
Hintergrund-informationen Beide Applikationen eignen sich für Anwender im Bereich des Gemeinkosten-Controllings.
Datum Uhrzeit Registrieren als
17.09.2019
11:45 - 12:45
Beobachter
14:00 - 15:00
Tester
Beobachter
15:30 - 16:30
Tester
Beobachter
17:00 - 18:00
Tester
Beobachter
18.09.2019
11:45 - 12:45
Tester
14:00 - 15:00
Tester
Beobachter
15:30 - 16:30
Tester
17:00 - 18:00
Tester
19.09.2019
09:00 - 10:00
Tester
Beobachter
10:30 - 11:30
Tester
Beobachter
12:00 - 13:00
Tester
Beobachter

Thema 19: Universelle Verrechnung – Kostenverrechnung der nächsten Generation in SAP S/4HANA

Erhalten Sie einen Einblick in die Kostenverrechnung in SAP S/4HANA und testen Sie mit uns die neuen SAP-Fiori-Applikationen zur Pflege sowie der Ausführung der Verrechnungszyklen – lassen Sie sich nicht zuletzt von den neuen Visualisierungsmöglichkeiten begeistern.

Beschreibung Mit der neuen „Universellen Verrechnung“ reduziert SAP die Komplexität und vereinfacht die Kostenverteilung, indem verschiedene Funktionen in einem einheitlichen Ansatz kombiniert werden. Unternehmen profitieren von einer gemeinsamen, harmonisierten Architektur für die FI- und CO-Verrechnungen sowie von Simulations- und Visualisierungsfunktionen, die ein neues Maß an Flexibilität und Transparenz bieten.

Testen Sie die Benutzerfreundlichkeit der neu entwickelten Applikationen zur Verwaltung, Ausführung und Visualisierung der Verrechnungszyklen und bewerten Sie die neue Lösung im Hinblick auf Funktionalität, Prozessablauf und Benutzerfreundlichkeit.

Rolle(n) Controller
Vorerfahrung Erfahrung mit der Verrechnung von Gemeinkosten ist von Vorteil, aber nicht zwingend erforderlich.
Vorschau Sie lernen die neue Universelle Verrechnung in SAP S/4HANA kennen, indem Sie in einem Testsystem einen Umlagezyklus anlegen, ausführen und im Anschluss die Ergebnisse analysieren.
Hintergrund-informationen Die Universelle Verrechnung harmonisiert FI- und CO-Verrechnungen. Sie kann eine Vielzahl von alten Transaktionen zur Kostenverrechnung ablösen, verbessert zudem die Transparenz und erweitert den Funktionsumfang. Da die Lösung über die nächsten Jahre kontinuierlich weiterentwickelt wird, bietet die SAP den Anwendern mit verschiedenen Initiativen die Möglichkeit, die Lösung zu bewerten und auf zukünftige Entwicklungen Einfluss zu nehmen.
Datum Uhrzeit Registrieren als
17.09.2019
11:45 - 12:45
Tester
14:00 - 15:00
Tester
Beobachter
15:30 - 16:30
Tester
Beobachter
17:00 - 18:00
Tester
Beobachter
18.09.2019
11:45 - 12:45
Tester
15:30 - 16:30
Tester
Beobachter
17:00 - 18:00
Tester
Beobachter
19.09.2019
09:00 - 10:00
Beobachter
10:30 - 11:30
Tester
12:00 - 13:00
Tester
Beobachter